Wikia

Beamerwiki

Wahl der Leinwandgröße

Diskussion0
249Seiten in
diesem Wiki
Excellenter Artikel Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats gewählt.
Rahmenleinwand Heimkino

16:9 Rahmenleinwand mit einer Breite von 3 Metern

KurzbeschreibungBearbeiten

Die Leinwandgröße hängt vor allem vom Abstand zwischen dem Beamer und der Leinwand, dem Abstand zwischen den Zuschauern und der Leinwand sowie dem Projektionsformat des Beamers ab.

Ausführliche BeschreibungBearbeiten

FormatBearbeiten

Das Bildformat der Leinwand sollte nach Möglichkeit dem Projektionsformat des Beamers entsprechen. Natürlich kann die Leinwand auch ein anderes Format als der Beamer haben, aber dies ist nicht zu empfehlen, da ansonsten die Bildränder nicht mit den Rändern der Leinwand übereinstimmen und die Qualität des Bildes darunter leidet.

Gängige Formate sind:

  • 16:9 (Zumeist bei Heimkinoleinwänden)
  • 4:3 (Zumeist bei Businessleinwänden)
  • 1:1 (Zumeist bei Diaprojektionsleinwänden)

Abstand Beamer - LeinwandBearbeiten

Der Abstand zwischen dem Beamer und der Leinwand hängt vom Projektionsverhältnis des Beamers ab. 3,5m

Abstand Leinwand - ZuschauerBearbeiten

Der Abstand zwischen der Beamerleinwand und den Zuschauern sollte, zwischen 1,5- und 2-mal so groß sein, wie die Leinwandbreite. Also, wenn die Leinwand z.B. 4 m von den Plätzen entfernt ist, sollte die Leinwand zwischen 2 m und 2,67 m breit sein, bzw. umgekehrt.

Es gilt auch, umso kleiner die Auflösung des Beamers ist, umso kleiner sollte die Leinwand gewählt werden, damit die einzelnen Pixel nicht mehr sichtbar sind.

Letztlich sollte man jedoch selber testen, welche Leinwandbreite für einen am besten geeignet ist.

Anfänger neigen jedoch tendenziell zu einer zu großen Leinwand, was zu dem so genannten Tennisballeffekt führen kann.

Siehe auchBearbeiten

Ähnliche TippsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki